Bild: Jasmin Möhle
Bild: Jasmin Möhle

Ich züchte nach den strengen Richtlinien des DRC e.V. ( Deutscher Retriever Club), der an den VDH (Verband für das deutschen Hundewesen)  und den JGHV e.V. (Jagdgebrauchshundeverband) angeschlossen ist.

 

 

Zuchtziel

Unser Ziel ist es, wesensfeste, gesunde, aktive, freundliche und optisch ansprechende Hunde mit viel ''will to please'' aus Arbeitslinie zu züchten, die ihre Familien privat bei allen Aktivitäten bereichern, als auch bei der Arbeit überzeugen können. 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

Aufzucht der Welpen 

Unsere Welpen wachsen im Mittelpunkt unseres Hauses mit direktem Familienanschluss auf und lernen hier bereits wichtige Dinge für ihr späteres Leben. Sie werden das Haus, den Garten und die Umgebung mit all ihren Alltagssituationen kennen lernen und so auf unterschiedlichste Umweltreize geprägt. Zur optimalen Sozialisation lernen sie Menschen aller Altersklassen sowie Hunde kennen, um den Umgang mit Menschen und Artgenossen zu erlernen. Spaziergänge, eine Autofahrt und vieles mehr tragen dazu bei, dass die Kleinen in diesen ersten, wichtigen Lebenswochen mit möglichst vielseitigen Eindrücken aufwachsen.  Die Welpen werden im Alter von 8 Wochen an ihre zukünftige Familie abgegeben. Sie sind dann bereits gechipt, geimpft, mehrfach entwurmt und von einem DRC-Zuchtwart abgenommen und besitzen einen EU-Heimtierausweis.

 

 

 

 “Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.

Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.

Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.”

(Roger Caras)


Bild: Alexandra Hollstein
Bild: Alexandra Hollstein

Was erwarte ich von meinen Wepenkäufern?

Unsere Hunde gehören zur Familie, leben mit uns im Haus und sind zu 100 % in unseren Alttag integriert, was für uns selbstverständlich ist. Dies erwarte ich auch von den zukünftigen Welpenkäufern. Eine Zwingerhaltung lehne ich ab!

Ich wünsche mir für meine Welpen aktive  Menschen, die Freude an und mit ihrem Partner Hund haben und ihn retrievergerecht beschäftigen und fördern. Labrador Retriever sind in der Regel freundliche und unkomplizierte Familienhunde, doch sie müssen körperlich und geistig ihren Anlagen entsprechend ausgelastet werden. Für die Beschäftigung des Labrador Retrievers gibt es vielfältige Möglichkeiten. Neben einer Ausbildung im jagdlichen Bereich sowie als Rettungshund oder Therapiehund hat der Labrador Retriever auch am Dummytraining, Mantrailing, Agility oder Obedience Spaß.

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Da mir die Gesundheit und das Wesen sehr wichtig sind, muss der  Welpe nach Vollendung seines ersten Lebensjahres auf HD (Hüftgelenksdysplasie) und ED (Ellenbogengelenksdysplasie) geröntgt werden. Zudem sollten Sie den Welpen dann auch auf einem Wesenstest des DRC vorstellen. 

 

Wenn Sie an einem Welpen aus meiner Zucht Interesse haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf. Ich würde mich freuen, Sie frühzeitig kennen zu lernen. Gerne beantworte ich alle Fragen bei einem persönlichen Gespräch. 

 

 

 

 

 

Bild: Nadine Prister
Bild: Nadine Prister